Korrosionschutzfett

Warum empfehlen wir eine Behandlung mit dem Mike Sanders Korrosionsschutzfett?

 

Tatsache ist, dass sobald Sie mit Ihrem neuen Auto bei Regenwetter unterwegs sind, es schon am ersten Tag zu rosten beginnt. Erst nach einigen Jahren sind diese Schäden sichtbar. Ein gutes Beispiel dafür sind die Türunterkanten: Wasser tritt an den Scheibendichtungen ein, an der Unterkante der Türen sind zwar Löcher durch die das Wasser wieder austreten soll.

Allerdings sind die Austrittslöcher meist um 1 cm höher als die Unterkante der Tür und somit bleibt das Wasser (im Winter aggressives Salzwasser) „stehen“. Der Rost vermehrt sich und breitet sich aus. Der Rost zwischen solchen doppelten Blechen wird mehr und mehr, speichert Wasser immer länger und somit steigt die Korrosion dramatisch an.

Derartige Bleche und Hohlräume gibt es am Unterboden und in den Radkästen viele. Überall dort, an denen der Hersteller mit Grund-, Decklacken oder Unterbodenschutz nicht hinkommt, dringt Wasser ein.

Punktgeschweißte Bleche oder Hohlräume sind meist nur grundiert oder roh. Bei verzinkten Karosserien an denen jedoch geschweißt werden muss wird die Verzinkung verbrannt oder geschwächt, diese Schweißpunkte beginnen ebenfalls zu korrodieren.

Mike Sanders Korrosionsschutzfett kann mit geringem Aufwand ein „vergammeln“ der Karosserie stark verzögern bzw. verhindern. Es wird in die Hohlräume eingebracht, durch seine Kriechwirkung dringt das Fett in die doppelten Bleche und schützt diese Bereiche. Wasser und Sauerstoff haben keinen Zugang mehr und Ihr Auto ist geschützt.

Copyright: © 2017 Manfred Stadler Ges.m.b.H.